SAGA Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren.

Impressionen

Saga-Hoffest058

Aktuelle Nachrichten

22.07.2017 20:35 von SAGA Redaktion

Ausschreibung OSI SAGA-Reitschule Kalletal

Die Ausschreigung ist online.

Weiterlesen …

WebConsulting Termine

< November 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Von den Besten lernen: Ullu-Basics im Felsalbtal

04.02.2011 08:44 von SAGA Redaktion


Mikado, Halsring, gelber Gymnastikball ... und vor allem viel Grundlagenwissen, anschaulich und sympathisch verpackt, gab es für die Teilnehmer der Kurspremiere „Probleme erkennen und lösen“ mit Ullu Becker in der SAGA-Reitschule Felsalbtal. Ein tolles Event mit dieser wahren Islandpferdefrau der ersten Stunde.

tl_files/saga-news/ullu1.jpg

In Anbetracht der sehr unterschiedlichen Interessen und Ausbildungsstände der Teilnehmer war Ullu Becker von Beginn an offen, in welche Richtung sich der Tag entwickeln würde ... und hielt einen bunten Strauß voller Möglichkeiten parat. Als Gastgeber Werner Schaefer ihren reichhaltigen Schatz an mitgebrachtem Equipment entdeckte, fragte er zunächst spitzbübisch, ob sie zu Hause ausgezogen sei. Aber nein, keine Sorge, Ullu war nur eben für jedes Problem(chen) gerüstet ;-)

tl_files/saga-news/ullu2.jpg

Sie leitete den Tag mit den Grundsatzthemen Pferdeverhalten und Anatomie ein. Praxisnah und mit der einen oder anderen passenden Anekdote wurde verdeutlicht, welche Verhaltensweisen unserer vierbeinigen Partner wiederum welche Schlussfolgerungen für den Menschen ableiten lassen. Danach ging es mit den Pferden in die Halle zur Arbeit am Boden. Ullu widmete sich jedem Teilnehmer ausführlich, und es war eine wahre Freude, ihr bei der Arbeit mit dem Pferd zuzusehen. Ängstlichen Pferden gab sie Sicherheit, kleine Rabauken brachte sie zur Raison. Natürlich nicht, ohne jeden Gesichtsausdruck und jede Geste der Pferde zu kommentieren, denn auch die Teilnehmer sollten lernen, diese zu deuten.

tl_files/saga-news/ullu3.jpg

Aber nicht nur der Umgang am Boden war ein Thema. So gab es auch Teilnehmer, die sich Anleitungen zum effektiveren T2-Training wünschten oder die neue Wege suchten, die Rückentätigkeit bzw. Aufrichtung ihres Vierbeiners unterm Sattel zu verbessern. Auch in diesem Fällen wusste Ullu Rat und startete ihre teilweise recht unkonventionelle Hilfe vom Boden aus. Zum Beispiel wurde eine Longe in einen "dynamischen Zügel auf Distanz" umfunktioniert, um dem Pferd neue Bewegungsimpulse zu geben und um dem jeweiligen Reiter dieses Wirkungsprinzip von Kontakt und Losgelassenheit zu vermitteln.

tl_files/saga-news/ullu4.jpg

Anschließend wurden die neuen Erkenntnisse unter Ullus Anleitung dann natürlich auch praktisch umgesetzt. Man hätte meinen können, sie müsste mehr als nur zwei Augen haben, denn ihr entging kein noch so kleiner Fehler, der anschließend sanft, aber dennoch bestimmt, korrigiert wurde.

Nachmittags gab es zuerst weitere "Trockenübungen" zum Thema Sitz und Einwirkung. Dabei staunten einige nicht schlecht, als ihnen die "Wucht der eigenen Gesäßknochen" und damit ihre Verantwortung dem Pferd gegenüber verdeutlicht wurde. Auf die Theorie folgte erneut eine Umsetzung der neuen Erkenntnisse im Sattel. „Reiter mit dem ganzen Körper sein“ - das war eine der wichtigen Botschaften an diesem Tag. Und so sah man dann auch rasch die ersten Erfolge: Da gab es kleine Angsthasen, die auf einmal großen Spaß hatten, mit dem vorher noch so "gruseligen" Gymnastikball zu spielen. Oder rüpelhafte Dauerrempler, die sich plötzlich am durchhängenden Strick führen ließen. Einige lernten das Galoppieren ganz neu von der Pike auf oder ließen sich wie von Zauberhand kinderleicht biegen. Und wer dann noch nicht erstaunt war, auf den warteten tolle Bilder von Reitern und Pferden, die mit Hilfe eines einfachen Halsringes ganz neue Verständigung erzielten.

tl_files/saga-news/ullu5.jpg

Bei allen spürbaren Erfolgen legte Ullu Wert auf die Erkenntnis bzw. das wahre Sprichwort "Einmal ist keinmal“. Nur die stetige Übung und Beibehaltung der gelernten Lektionen würde einen dauerhaften Erfolg ermöglichen. Ganz gewiss haben die Kursteilnehmer dieses Prinzip und die vielen von der junggebliebenen Altmeisterin vermittelten Inhalte verinnerlicht. Die Botschaft an die Lehrgangsleiterin lautete aus dem Felsalbtal schlussendlich: "Danke, Ullu! Danke für diesen tollen lehrreichen Tag mit einer sympathischen Trainerin, der uns viele Anreize gegeben hat und so manchen dazu gebracht hat, einiges mit anderen Augen zu sehen. Und komm' schnell und vor allem noch ganz oft wieder und gib uns noch mehr von Deinem Wissen und Deiner Erfahrung mit auf den Weg! Viele liebe Grüße, Deine Felsalbtaler"

Und so weisen wir vor diesem Hintergrund gern auf den nächsten Termin mit Ullu Becker hin: ihr Folgekurs findet erneut in der SAGA-Reitschule Felsalbtal statt - und zwar am 26. März.

Zurück