SAGA Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren.

Impressionen

Saga-Hoffest170

Aktuelle Nachrichten

22.07.2017 20:35 von SAGA Redaktion

Ausschreibung OSI SAGA-Reitschule Kalletal

Die Ausschreigung ist online.

Weiterlesen …

WebConsulting Termine

< November 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Sportliche Nikolausfeier auf dem Rexhof

22.12.2010 14:45 von SAGA Redaktion


Wenn in der SAGA-Reitschule Rexhof der Nikolaus kommt, werden vor dem Festmahl erstmal tüchtig Kalorien verbrannt ... und so sagen wir ein herzliches Dankeschön an Susi Kempe, die ihre Erlebnisse von jenem Tage an dieser Stelle mit uns teilt.

"Am 12.12.2010 fanden auf dem Rexhof, anlässlich der Nikolausfeier, die „Weltsportspiele 2010“ statt. Fünf Mannschaften verschiedener Sportarten traten dabei gegeneinander an. Es gab die Wasserskigruppe „Wilde Hilden“, die Wildwasserkanuten“ Pfützenpaddler“ und eine Dart-Mannschaft mit dem passenden Namen „die Hühner von DARTmoor“. Außerdem vertrat eine komplette Herrenmannschaft die Teamsportart Triathlon - und die Jungs machten ihrem Namen „Die unglaublichen Vier“ alle Ehre. Die "Rexhof Luders", eine sportliche Cheerleader-Mannschaft, sorgte zudem für so manchen Augenschmaus.

tl_files/saga-news/rexniko1.jpg

Wochen vorher hatte schon die Planung begonnen. Jede Mannschaft erarbeitete sich eine Aufgabe, die dann von allen Mannschaften ausgeführt werden musste. Es wurden Kostüme entworfen und gebastelt, was das Zeug hielt. Die teilnehmenden Pferde mussten natürlich ebenso feierlich geschmückt und stellenweise auch bemalt werden. Und so wurde in liebevoller Kleinarbeit auf den großen Tag hingearbeitet.

tl_files/saga-news/rexniko2.jpg

Mit viel Spaß aber auch genügend Ehrgeiz, denn jede Mannschaft wollte den heiß begehrten Wanderpokal gewinnen, traten die Teilnehmer an. Sie mussten mit ihren Pferden über Planen galoppieren, Gehorsams- und Geschicklichkeitsparcours bewältigen, stehend auf dem Pferd sehr hoch befestigte Bälle pflücken oder sich fast unters Pferd hängen, um an die auf dem Boden liegenden Bälle zu gelangen. Sie mussten Fahrrad fahren und neben sich das Pferd mitlaufen lassen, was ja nicht so schlimm gewesen wäre, wenn doch der Sandboden in der großen Halle das Vorwärtskommen nicht so arg erschwert hätte.

tl_files/saga-news/rexniko3.jpg

Hier alle phantasievollen Herausforderungen aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Es war jedenfalls ein buntes und spannendes Programm. Die Kür, die jede Mannschaft reiten musste, zeigte wiederum einmal sowohl die phantasievolle Gestaltung als auch großes reiterliches Können. Das alles wurde von der jeweiligen Mannschaftsmusik und dem jeweils individuellen Schlachtruf abgerundet. Die Richter, die von weit angereist waren, hatten es schwer, die Punkte zu verteilen, aber sie taten es gekonnt und mit geschulten Blick. So dass die Wildwasserkanuten „Die Pfützenpaddler“ am Ende des Tages siegten und den Wanderpokal bis nächstes Jahr den ihren nennen dürfen. Herzlichen Glückwunsch!

tl_files/saga-news/rexniko4.jpg

Als die Dunkelheit hereinbrach, kam der Nikolaus mit seinem Ren-Pferd von zwei liebreizenden Engelchen begleitet. Er nahm sich die Zeit und fand für jedes der Kinder, die mit rotglühenden Wangen und glänzenden Augen bereits warteten, ein persönliches Wort und überreichte allen ein Nikolausgeschenk. Bei Weihnachtsmusik und Glühwein klang dann diese wirklich gut gelungene Weihnachtsfeier aus ... wir dürfen gespannt sein, unter welchem Motto die nächste Nikolausfeier steht!"

Zurück