SAGA Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um den Newsletter zu abonnieren.

Impressionen

rs einzelberg 2

Aktuelle Nachrichten

22.07.2017 20:35 von SAGA Redaktion

Ausschreibung OSI SAGA-Reitschule Kalletal

Die Ausschreigung ist online.

Weiterlesen …

WebConsulting Termine

< November 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

OSI & ISIHAMMER: Top-Turnier am Grenzlandhof

22.06.2012 11:30 von SAGA Redaktion

Ein richtig schönes Islandpferdefest feierten Reiter, Gastgeber und Besucher am Wochenende auf dem Grenzlandhof von Familie Becker im saarländischen Mandelbachtal, der Zentrale unserer SAGA-Reitschulen. Größtenteils spielte auch das Wetter sommerlich mit, und so erfreuten sich die Aktiven und das Publikum an einer unterhaltsamen Mischung aus sportlichem Wettkampf, geselligem Miteinander, Live-Musik am Abend, guter Küche und der spannenden Auktion namens ISIHAMMER am Sonntag.


Miriam Jonasson war zweifellos die fleißigste Schleifensammlerin des Wochenendes: sie gewann gleich eine Handvoll sportlicher Endausscheidungen, und nicht nur erritt sie jeweils genügend Punkte, um in ihren Tölt- und Mehrgangprüfungen auf dem obersten Treppchen zu stehen, sondern sie tat dies ausschließlich mit Pferden aus ihrer eigenen Zucht vom Öxney-Hof. Chapeau! Ein großes Lob zu ihren starken sportlichen Auftritten verdient auch Franziska Speicher. Zunächst wurde sie im Viergang V2 Dritte, und dann durfte sie im letzten Wettbewerb des Samstagabends in der großen Ovalle noch einmal jubeln, gewann sie doch das Finale der Töltprüfung T3. Herzlichen Glückwunsch der engagierten Pferdewirtin für Spezialreitweisen, die als einzige Juniorin im Starterfeld der Erwachsenen mit von der Partie war.

Ausgesprochen gemütlich ging's auch am Sonntag weiter: in der Ovalle war nämlich ein richtig leckeres Gourmet-Frühstück aufgetischt worden, und mehr als 100 hungrige Frühaufsteher wurden mit einem über die Maßen vielseitigen und köstlichen Büffet-Potpourri belohnt. Parallel wurden übrigens auf der Indoor-Ovalbahn die ISIHAMMER-Pferde vorgeritten und ganz individuell von Gastgeber Dieter Becker vorgestellt. Neben der Erklärung ihrer Stärken war der Hausherr stets an größtmöglicher Transparenz interessiert und schilderte ebenso gut nachvollziehbar die eine oder andere Herausforderung, die den jeweiligen Reiter bzw. Ausbilder der Pferde erwarten sollten. Eine ganz erhliche Präsentation also, die beim Publikum auf reichlich Anklang stieß.
Zurück zum Frühstück: wie in jedem Jahr herrschte genau bei solch schönen gemeinsam Momenten eine richtig familiäre Atmosphäre auf dem Grenzlandhof, wo man traditionell großen Wert auf Gastlichkeit und leckeres Essen legt. Zusätzlich zum Gaumenschmaus war das Gedeck eines jeden Gastes mit einem ganz individuellen, handgeschrieben Namenskärtchen dekoriert. So durfte man sich echt herzlich willkommen fühlen. Nachdem Miriam Jonasson auch Sonntag früh gleich wieder an ihren Gold-Reigen vom Vortag anknüpfen konnte, packte sich Lokalmatador Willi Becker wenige Minuten später - gut gestärkt vom famosen Frühstück - den Sieg im Jugend-Tölt auf seinem Svipur vom Grenzland. 
Vater Dieter legte nach und gewann anschließend überzeugend Fünfgang-Gold mit Muni vom Steinbuckel vor seiner Teamkollegin, der französischen Equipe-Reiterin Sonja Meimeth. Bronze ging an Andrea Scheidler und Rang 4 holte Lisi Stadlbauer. Den nächsten Glückwunsch nahm Catherina Müller entgegen: auf dem von Familie Wagner gezogenen Hrafn-frá-Holtsmúla-Enkel Þróttur von Oed erritt sie 6,33 Punkte und entschied damit das Finale im Fünfgangpreis zu ihren Gunsten. 
Auf der Zielgeraden, einem wunderschön sonnigen Nachmittag auf dem Grenzlandhof, feierte Andrea Scheidler von der SAGA-Reitschule Rexhof in Altrip gleich doppelt: zunächst gewann sie den Töltpreis, und dann kam auch noch (nach Platzziffern vor Astrid Paulus) der Triumph im Viergangpreis dazu. Zwischenzeitlich fügte Miriam Jonasson T2-Gold ihrer Titelsammlung hinzu - was für ein Wochenende! Eine schöne Idee erlebte man "zwischendurch": jeder Teilnehmer an der feierlichen Schlussparade erhielt nicht noch eine weitere Schleife, sondern ein in Sonder-Edition als Erinnerung an dieses Turnier gefertigtes SAGA-Halfter.

Neben Junior-Chef Willi Becker machten übrigens auch etliche weitere Young Riders von sich reden: z.B. zeigte Laura Fohs einen starken Viergangpreis und gewann in diesem schweren Wettbewerb Bronze. Und auch Nicolas Fedorov, der vom Akazienhof ins Saarland gereist war, zeigte, was in ihm steckt: Gratulation zum Sieg im Youngster-Fünfgang. Auf seinem Laufi erzielte er eine Top-Wertung, und mit Nicolas dürfte auf der DJIM in Berlin sicher fest zu rechnen sein!
Mit der hinter den Bergen auf der anderen Talseite langsam sinkenden Sonne hatte dann auch das Grenzland-Mittsommerturnier seinen Abschluss gefunden. Die letzte goldene Schleife war im Youngster-Viergang an Christin Grub gegangen. Herzlichen Glückwunsch ihr und allen Siegern & Platzierten dieses wahrlich gelungenen Turniers. Familie Becker ist einmal mehr dem sehr guten Ruf gerechtgeworden, ein stets top-engagierter Gastgeber mit einem absolut herausragenden Team der SAGA-Reitschule Grenzlandhof zu sein - da freut man sich schon auf's nächste Mal. 
Danke natürlich auch an das gutgelaunte und stets faire Publikum und selbstverständlich an alle Reiterinnen und Reiter aus nah und fern, die an den Turniertagen für reichlich Action gesorgt haben. Schön war's in Mandelbachtal: hier lief einfach alles rund, und so fuhren am Sonntag Abend dann auch alle Teilnehmer, Reiter und Besucher frohen Mutes heim. 
Ein herzlicher Glückwunsch gilt außerdem u.a. Ralf Günter, Gisela Heckmann, Martin Fuhrmann, Ruth Torner, Michaela Schaefer, Ingrid Neutzel und Gabi Kresse, den erfolgreichen Bietern bei der vom Grenzlandhof und isibless gemeinsam präsentierten Auktion namens ISIHAMMER. Um sich die 15 von Katja Geiter trainierten und vorgestellten Pferde noch einmal geritten anzuschauen und den Informationen zu den ganz unterschiedlich veranlagten und einsetzbaren Islandpferden zu lauschen, hatten sich zur Mittagszeit bereits die meisten der rund 1.000 Besucher des Finaltages in der "Ovalle" eingefunden. Ganz schwungvoll und gleichzeitig spannend ging die Versteigerung unter der Regie von Dieter Becker über die Bühne, und als zusätzliche Belohnung für den jeweils erfolgten Zuschlag erhielten die neuen Besitzer dann auch noch vom Hause eine wertvolle Flasche Crémant ... und damit wurde in nicht wenigen Fällen auch gleich fröhlich angestoßen.

Auf ein Neues in der kommenden Saison!
Mehr Fotos von Gabi Kresse gibt es in der Grenzlandhof-Galerie.

Zurück